Freitag, 13. Oktober 2017

Frankfurter Buchmesse

Heute bin ich mit meiner Klasse zur Buchmesse in Frankfurt gegangen, welche seit Mittwoch bis Sonntag stattfindet. Dort angekommen durften wir uns in kleine Grüppchen aufteilen, so dass ich die Zeit nutzen konnte Stände zu sehen welche mich und meine Freundin am meisten interessiert haben.

Es war sehr groß dort, es gibt verschiedene Hallen mit verschiedenen Themenbereichen. In der Festhalle war das Gastland Frankreich vertreten, in weiteren Hallen konnte man auf mehrere Stockwerte verteilt viel Bereiche wie Antiquitäten, Kunst, Bildung, Fachwissenschaft, Jugendliteratur und vieles mehr vorfinden. Für ein Stockwerk allein braucht man ohne sich alles genau anzusehen ein und halb Stunden, also sollte man sich vorher unbedingt überlegen wo man hin möchte.

Wir gingen zuerst in Halle 4, und erkundeten den zweiten Stock. Dort erfuhren wir viel über antike Bücher, über Kulturen und Kunst. Moderne Technologie war ebenfalls vorhanden und ich bekam die Gelegenheit eine virtual reality Brille auszuprobieren. Es war unglaublich. Ich habe diese Brille mit dem Wissen angezogen dass nichts davon echt sein würde. Doch in einer Sekunde auf die nächste befand ich mich in den tiefen des Meeres, auf einem versunkenen Schiff und vor einem an mir vorbeischwimmenden Wal. Mir war durchgehend bewusst dass dies nicht der Realität entsprach und ich mich an einem Stand auf der Büchermesse befand. Doch es sah unglaublich echt aus, wie als wäre ich tatsächlich dort gewesen. Mein Herz hat wie wild gepocht vor Aufregung und ich spürte das Adrenalin in meinem Blut rauschen. Als dieser immense Wal an mir vorbei schwamm zuckte ich sogar zurück. Es war eine tolle Erfahrung und würde es liebend gerne wieder ausprobieren.  

Nachdem wir uns in der Festhalle die Frankreich Ausstellung angesehen haben, in welcher ebenfalls VR Brillen waren, jedoch mit miserabler Qualität, gingen wir in Halle 3 um die uns übrigbleibenden Stunden zu vertreiben. Wir kamen an sehr vielen interessanten Ständen vorbei, wir trafen zum Beispiel einen Spielentwickler welcher uns sein Spiel (auf dem Handy) testen ließ. Die App heißt Sound of Magic und wird bald zum Kaufen erhältlich zu sein. Das Prinzip des Spiels ist es durch bloßes Hören, also ohne Bilder, in eine andere Welt einzutauchen in welcher man Aufgaben erledigen muss welche sich um Zauberei drehen.  

An verschiedenen Ständen beschlossen meine Freundin und ich an Gewinnspielen teilzunehmen. Unter anderem können wir eine Bücherbox, eine Autorenbox, ein antikes Buch, ein Tablet oder eine Reise nach Island gewinnen. Die Anbieter des Bücherbox Gewinnspiels haben mir ebenfalls Leseproben zu den Büchern: Der Fährmann (Horror), Palast aus Staub und Sand, Dunkelfall die Verlorenen (Thriller) und Postkarte an Dora (historischer Roman); mitgegeben. Ich habe ein Faible für gut geschriebene historische Romane und werde mir das eine Buch wahrscheinlich zulegen. Bei den anderen bin ich mir unsicher, ich werde erst einmal die Bücher lesen die ich bereits besitze.

So das wars auch schon mit meinem Tag,
LG,
Elo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen